Ausflüge

 

Botanischer Garten (August 2018)

 

Der Botanische Garten in Bochum ist nicht nur erholsame Oase für die Studenten der Ruhr-Universität, sondern lädt alle Bürgerinnen und Bürger zum Spazierengehen ein. Neben den großen Freiflächen und dem Tropenhaus ist besonders der chinesische Garten äußerst sehenswert, aber auch das Alpinum oder Wüsten- und Savannenhaus wissen die Besucher zu begeistern.

 

 

Weitere Informationen: Botanischer Garten Bochum

 

(zu den Bildern)

 

 

DASA (Juni 2018)

 

Die DASA ist Deutschlands größte Arbeitswelt-Ausstellung:

Auf einer Größe von zwei Fussballfeldern erstrecken sich Erlebniswelten wie "im Takt der Maschine", "im Wettlauf der neuesten Nachrichten", "Schuften in Schichten" und mehr.

Ziel des Fotoclubausfluges zur DASA war das Erstellen von Bildserien.

 

Weitere Informationen: DASA

 

(zu den Bildern)

 

 

Aquarien-/Terrarienhaus Bochum (18.03.2018)... und andere Aquarien

 

 Neben den faszinierenden Aquarien mit ihren Korallenwelten beeindrucken den Besucher im Tierpark Bochum auch die zahlreichen Terrarientiere wie Echsen, Schlangen, Kaimane und Schildkröten. Die Terrarien sind wie die Aquarien dem natürlichen Lebensraum der Tiere nachempfunden, und so tummeln sich die imposanten Nashornleguane mit den eidechsenähnlichen, kleinen Ameiven in einer felsigen Wüstenlandschaft, während die Asiatischen Wasseragamen in einer feuchtschwülen Urwaldatmosphäre leben, in deren üppigem Pflanzenbewuchs es manchem Besucher schwer fällt, die gut getarnten Tiere überhaupt zu entdecken! In einer dem Amazonasgebiet nachempfundenen Anlage lebt eine Gruppe von vier Brauenglattstirnkaimanen. Die Tiere haben neben einer großen Wasserfläche mit einem Wasserfall auch einen Landteil in ihrem Terrarium, der bereits mehrfach eine Naturbrut ermöglichte.

 

Weitere Informationen: Aquarienhaus

 Terrarienhaus

(zu den Bildern)

 

 

Landschaftspark Duisburg-Nord (08.10.2017)

 

Im Landschaftspark Duisburg-Nord verbinden sich auf einer rund 180 ha großen Fläche Industriekultur, Natur und ein faszinierendes

Lichtspektakel zu einer weltweit nahezu einmaligen Parklandschaft. Im Zentrum steht ein stillgelegtes Hüttenwerk, dessen alte Industrieanlage heute vielfältig umgenutzt werden.

 

Weitere Informationen: www. landschaftspark.de

(zu den Bildern)

 

 

Schiffshebewerk Henrichenburg (08.07.2017)

 

Faszinierende Bauwerke der Technik und neu gestaltete Parkanlagen sind die Attraktionen des Schleusenparks Waltrop. Dazu gehören das hier vornehmlich fotografierte alte Schiffshebewerk Henrichenburg – heute LWL-Industriemuseum- sowie die Schachtschleuse, das neue Schiffshebewerk, die neue Schleuse, Betriebseinrichtungen und Siedlungen. Das Nebeneinander von Geschichte und Gegenwart der Kanalschifffahrt und der Abstiegsbauwerke ist eingebettet in ein landschaftlich reizvolles Umfeld. Die Besucher sind eingeladen zu einem historischen Spaziergang durch ein Jahrhundert Schleusen- und Hebewerksgeschichte.

 

Weitere Informationen: www.lwl.org/Industriemuseum

(zu den Bildern)

 

Dampffestival Ruhrgebiet (20.05.2017)

 

Rauchende Schlote, heißer Dampf und das Schnaufen der Maschinen! Bereits zum 10. Mal richtet das LWL-Industriemsueum Zeche Hannover in Bochum das Dampffestival Ruhrgebiet aus, mit historischen Dampffahrzeugen aus Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien, mit originalgetreuen Nachbauten sowie Modellen ist das alle zwei Jahre stattfindende Festival Deutschlands größtes Dampfspektakel. Besucher können hier die Faszination der historischen Technik hautnah erleben.

 

Weitere Informationen: http://www.lwl.org/industriemuseum/standorte/zeche-hannover/veranstaltungen/dampffestival

(zu den Bildern)

 

 

Zeche Zollern (15.10.2016)

 

 Die Zeche Zollern gilt als eins der schönsten und außergewöhnlichsten Zeugnisse der industriellen Vergangenheit in Deutschland. Im Mittelpunkt unseres Ausflugs stand die Maschinenhalle der Zeche Zollern - einer Kathedrale der Industriekultur. Die Maschinenhalle ist in mehrfacher Hinsicht ein Objekt von herausragender Qualität: Der nach den Entwürfen des Berliner Architekten Möhring 1902/1903 errichtete Stahlfachwerkbau steht für den Beginn der moderen Industriearchitektur. Stilistisch bezeichnet sie den Übergang von Historismus und Jugendstil zur Moderne. Der erhaltene historische Maschinenbestand - insbesondere die elektrische Fördermaschine - ist einzigartig in Deutschland.

 

Weitere Informationen: https://www.lwl.org/industriemuseum/standorte/zeche-zollern

(zu den Bildern)

 

 

 

Sri-Kamadchi-Ampal-Tempel Hamm (09.07.2016)

 

Der Sri-Kamadchi-Ampal-Tempel in der Stadt Hamm (Westf.) ist der größte Dravida-Tempel Europas. Er ist der einzige Tempel der Göttin Kmakashi außerhalb Indiens bzw. Südostasiens und wurde am 7. Juli 2002 eingeweiht.

Hauptaugenmerk dieses Ausflugs waren Farben und Licht.

 

Weitere Informationen: http://www.kamadchi-ampal.de

(zu den Bildern)

 

 

Eisenbahnmuseum Bochum (10.04.2016)

 

Das Eisenbahnmuseum Bochum ist mit einem Areal von rund 46.000 qm und einer Sammlung von über 120 Schienenfahrzeugen das größte private Eisenbahnmuseum Deutschlands. Neben bedeutenden Lokbauarten werden markante Personen- und Güterwagen gezeigt und Spezialbereiche des Eisenbahnwesens anhand historischer Einrichtungen wie Lokschuppen mit Drehscheibe, Wasserturm und Bekohlungsanlage dokumentiert. Bei diesem Ausflug haben sich die Fotoclubmitglieder vorgenommen, ihr Augenmerk vor allem auf "Räder" zu legen.

Weitere Informationen: http://www.eisenbahnmuseum-bochum.de

(zu den Bildern)

 


 

 Halde Haniel, Bottrop (21.11.2015)

 

Im Norden von Bottrop ist die Halde Haniel mit 126 Metern die höchste ehemalige Berghalde des Steinkohlenbergbaus an der Ruhr. Neben dem zahlreichen Freizeitmöglichkeiten wie spazieren gehen, joggen oder Mountainbike fahren gibt es hier noch sehr viel mehr zu entdecken. So lädt der Kreuzweg ein zum besinnlichen Aufstieg, die Bergarena im Stil eines Amphitheaters zu einmaligen Aufführungen und auf dem Gipfel die Installation „Totems“ des baskischen Malers und Bildhauers Augustín Ibarrola zu fantasiereichen Betrachtungen. Alle gemeinsam bieten sie viele Motive für interessante Fotos.

Weitere Informationen: http://www.ruhr-guide.de/freizeit/industriekultur/halde-haniel

(zu den Bildern)

 

 

Der Naturwildpark Granat (02.05.2015)

 

Der Naturwildpark Granat liegt am Übergang vom Ruhrgebiet zum Münsterland, inmitten einer herrlichen Waldlandschaft, die zu erholsamen Spaziergängen einlädt. Im Park laufen fast alle Tiere in einem über 600.000 qm großen Areal frei herum.

 

Weitere Informationen: http://www.naturwildpark.de/

 (zu den Bildern)